Infra­rot­hei­zung berech­nen

Wer die Kos­ten einer Infra­rot­hei­zung berech­nen möch­te, muss meh­re­re Fak­to­ren in Betracht zie­hen: mirror-heat-spiegel-infrarotheizung

  1. Anschaf­fungs­preis
  2. Wartungs‑, Abnah­me- und Instal­la­ti­ons­kos­ten
  3. Dimen­sio­nie­rung der Heiz­kör­per
  4. Ver­brauch

1. Kauf einer Infra­rot­hei­zung berech­nen

Egal, bei wel­chem Her­stel­ler Sie sich umschau­en: Sie wer­den fest­stel­len, dass die Anschaf­fung einer Infra­rot­hei­zung immer preis­güns­ti­ger ist als der Erwerb eines der gän­gi­gen Heiz­sys­te­me. Die Anschaf­fung von Kes­sel, Bren­ner, Tank und Lei­tun­gen ent­fällt bei der Instal­la­ti­on einer Infra­rot­hei­zung. Je nach Anbie­ter, Grö­ße und Qua­li­tät vari­ie­ren die Prei­se für Infra­rot-Heiz­kör­per. BURDA Heat­pa­nels sind hoch­wer­ti­ge Qua­li­täts­pro­duk­te „Made in Ger­ma­ny“, ent­wi­ckelt und desi­gnet auf dem Know-how und unse­rer über 20-jäh­ri­ger Erfah­rung mit Infra­rot­tech­no­lo­gie.

2. Wartungs‑, Abnah­me- und Instal­la­ti­ons­kos­ten gleich Null

Um die Kos­ten einer Infra­rot­hei­zung zu berech­nen, soll­ten auch die Neben­kos­ten berück­sich­tigt wer­den, die für eine Instal­la­ti­on, War­tungs­ar­bei­ten oder die Kos­ten für die Abnah­me einer Heiz­an­la­ge anfal­len.

Und hier die gute Nach­richt:

BURDA Heat­pa­nels

  • sind war­tungs­frei
  • müs­sen nicht durch einen Schorn­stein­fe­ger begut­ach­tet und abge­nom­men wer­den, wie bei kon­ven­tio­nel­len Heiz­an­la­gen
  • und die Instal­la­ti­on kann ohne gro­ßen Auf­wand auch selbst vor­ge­nom­men wer­den.

3. Dimen­sio­nie­rung der Heiz­kör­per

Wir unter­stüt­zen Sie bei der Ermitt­lung des Ener­gie­be­darfs und Plat­zie­rung der Infra­rot­heiz­kör­per. Aus­schlag­ge­bend für die Aus­wahl der Heiz­pa­nee­le sind die Räum­lich­kei­ten, deren Zustand (Däm­mung) sowie dem indi­vi­du­el­le Heiz­be­darf. Unse­re Ran­ge an BURDA Heat­pa­nels ist breit gefä­chert mit Flä­chen­heiz­ele­men­ten in unter­schied­li­chen Grö­ßen, Leis­tungs­stär­ken (Wat­ta­gen) und Designs.

4. Ver­brauch der Infra­rot­hei­zung berech­nen

Wie bei jedem ande­ren Heiz­sys­tem auch, rich­ten sich die lau­fen­den Auf­wen­dun­gen einer Infra­rot­hei­zung nach den Räum­lich­kei­ten, dem Gebäu­de­zu­stand sowie dem Heiz­be­darf. Um die Ver­brauchs­kos­ten der Infra­rot­hei­zung rea­lis­tisch berech­nen zu kön­nen, müs­sen auch die Grö­ße der Heiz­kör­per und die Watt-Leis­tung für den Infra­rot­hei­zung Strom­ver­brauch berück­sich­tigt wer­den.

Lesen Sie hier auch die “Kauf­be­ra­tung für Heiz­strah­ler