Project Description

Infra­rot Werkstattheizung

Werk­statt­hei­zung mit Infrarotwärme.

Die Hei­zung für das per­fek­te Arbeitsklima.

Die Werk­statt­hei­zung mit Infra­rot­wär­me ist die geeig­ne­te Hei­zung für das per­fek­te Arbeitsklima.
Hei­zen in der Werk­statt, im Kel­ler oder Dach­ge­schoß und in Nebengebäuden

Werk­statt­hei­zung mit Infra­rot­strah­lern für kal­te Arbeitsräume

War­um elek­tri­sche Werk­statt-Infra­rot­heiz­strah­ler die opti­ma­le Hei­zung zur Arbeits­flä­chen­be­hei­zung sind und Gas­hei­zer oder Heiz­lüf­ter die schlech­te­re Alter­na­ti­ve, möch­ten wir Ihnen im Fol­gen­den erläutern.

Vie­le Arbeits­räu­me inner­halb und außer­halb des Gebäu­des sind nicht an ein zen­tra­les Wär­me­sys­tem ange­schlos­sen. Das gilt für die Werk­statt und den Hob­by­raum eben­so wie für die meis­ten Kel­ler­räu­me, Hob­by-Werk­stät­ten in Neben­ge­bäu­den und Garagen.

Wer selbst­stän­dig ist, als Hob­by ger­ne Werkt oder eine Werk­statt betreibt, hat sicher­lich schon erfah­ren, dass es nicht gera­de ein­fach ist, die Arbeits­flä­chen ange­mes­sen zu beheizen.

Gera­de in der kal­ten Jah­res­zeit ist es oft bit­ter­kalt im Innen­raum des Gebäu­des. Eben­so wie im Win­ter benö­ti­gen Sie auch im Som­mer eine gute Arbeits­flä­che, auf der Sie Ihre Arbei­ten durch­füh­ren kön­nen. Heiz­lüf­ter und Gas­hei­ze­ge­rä­te sind im Innen­raum oft­mals unge­eig­net und ver­ur­sa­chen unnö­ti­ge Pro­ble­me. Auch Lüf­tungs­an­la­gen über­steu­ern manch­mal oder lau­fen gar nicht mehr an, sodass die Tem­pe­ra­tu­ren des Rau­mes absin­ken. Die Alter­na­ti­ve Elek­tro-Werk­statt-Hei­zun­gen von RAABoTherm set­zen genau dort an, wo der Ver­bren­nungs­be­trieb auf­hört. Durch eine aus­ge­reif­te Tech­nik sor­gen sie für eine ange­neh­me und kon­stan­te Tem­pe­ra­tur in Ihrer Werkstatt.

Wie hei­ze ich rich­tig Plät­ze und Objek­te wel­che an kei­ne Zen­tral­hei­zung ange­schlos­sen sind?

  • Gara­ge
  • Werk­statt
  • Hob­by­raum
  • Kel­ler
  • Neben­ge­bäu­den
  • freie Außen­be­rei­che

Unse­re aktu­el­le Emp­feh­lung für elek­ti­sche Werkstattheizungen

SMART IP24 ein kom­pak­tes Gerät mit LOW GLA­RE Infra­rot­heiz­strah­ler in unter­schied­li­chen Aus­fürun­gen zum Hei­zen in allen Lebenslagen

  • hän­gen
  • ste­hen
  • dim­men
  • klein 1,5 bis 2 kW (Die Ver­brauchs­kos­ten lie­gen hier bei ca. 60 Cent pro Kilowattstunde.*)
  • mit­tel 3 bis 4 kW (Die Ver­brauchs­kos­ten lie­gen hier bei ca. 1,20 Euro pro Kilowattstunde.*)
  • groß 4,5 bis 6 kW (Die Ver­brauchs­kos­ten lie­gen hier bei ca. 1,80 Euro pro Kilowattstunde.*)

* bei einem ø Strom­preis von 0,30 Euro pro Kilo­watt­stun­de (Tarif­ab­hän­gig!)

Bild Infrarot Heizstrahler für KFZ Werkstatt Schreinerei Garagenheizung

Infra­rot Werk­statt­hei­zung: Die per­fek­te Wär­me in der Werkstatt.
Kurz­wel­len Infra­rot Heiz­strah­ler sind die bes­se­re Hal­len­hei­zung, sie sor­gen für punk­tu­el­le und ziel­ge­naue Arbeits­platz­erwär­mung ganz ohne Vorlaufzeit.

Beispiel: Die perfekte Werkstattheizung

Die per­fek­te Werk­statt­hei­zung, ist ein Ele­kr­ti­sches Heizgerät:
Heiz­strah­ler wärmt punk­tu­ell, nicht den Raum wie bei einem Heiz­lüf­ter; und schnell dort wo Wär­me gebraucht wird … ohne Vorlaufzeit!

Bild Infrarot Heizstrahler für KFZ Werkstatt Schreinerei Garagenheizung

BASIC HEAT Infra­rot­hei­zung 500 Watt. Ide­al für 5 bis 10 m² – mit Ther­mo­stat arbei­ten sie mit Frost­schutz in jedem geschlos­se­nen Raum. Unse­re Infra­rot­hei­zun­gen der Serie RAABoTherm® ist auch IP44 Feuch­t­raum­ge­eig­net und eig­nen sich bes­tens als Hal­len­hei­zung. Abge­hängt auf maxi­mal 4,5 Meter Höhe kön­nen auch kom­plet­te Hal­len mit Elek­tro Heiz­kör­pern beheizt wer­den. Die Ver­brauchs­kos­ten lie­gen hier bei ca. 50 Cent pro Kilowattstunde.

Der kom­pak­te und unkom­pli­zier­te Infra­rot­heiz­strah­ler SMART IP24 macht nicht nur eine gute Figur in der Werk­statt, son­dern leis­tet auch als Farb- und Wand­trock­ner wert­vol­le Diens­te. Der gro­ße Reflek­tor sorgt stets für eine opti­ma­le Wär­me­leis­tung, sei es bei der Ein­zel­platz­be­hei­zung oder bei der Mate­ri­al­er­wär­mung und ‑trock­nung. In ver­schie­de­nen Far­ben und auf Wunsch auch mit Sta­tiv lie­fer­bar. Übri­gens: wenn Sie den wet­ter­fes­ten und Spritz­was­ser geschütz­ten Heiz­strah­ler nicht mehr in der Werk­statt benö­ti­gen, kön­nen Sie ihn auch als Ter­ras­sen­hei­zung ein­set­zen und an küh­len Tagen kusche­li­ge Wär­me genießen.

Bes­ser gleich zum Fach­han­del für Infra­rot-Heiz­strah­ler von BURDA (Kurz­wel­le) & Infra­rot­hei­zun­gen (Lang­wel­le)

Wel­che Hei­zung für KFZ Werkstatt?

Mobi­le Werkstattheizung

Mobi­le und fle­xi­ble Standheizlösung:
3 kW = bis zu 24 m² punk­tu­el­le und ziel­ge­naue Sofortwärme

Wel­che Hei­zung für klei­ne Werkstatt?

Mobi­le Werkstattheizung

BURDA TERM 2000 CVH - mobile Infrarot-Workstation

Mobi­ler und fle­xi­bler Hand­heiz­strah­ler mit Griff:
1,5 oder 2 kW für Folier­ar­bei­ten, Lack­trock­nung und Materialerwärmung

Infrarotheizung für die Werkstatt

Elek­tri­sche Infra­rot Hei­zung – per­fekt für die Werkstatt
Mit nur 350 Watt macht selbst die klei­ne Infra­rot RAABoTherm® eine Behei­zung, rein elek­trisch, den Arbeits­platz schön warm. Bei sehr nied­ri­gem Strom­ver­brauch bekom­men Sie den­noch eine beacht­li­che Heiz­leis­tung. Im Ver­gleich haben in der Regel Heiz­lüf­ter einen Ener­gie­be­darf von 2000 Watt (2 kW) und mehr.

Womit Werk­statt heizen?

Infra­rot Hallenheizung

Infrarot Hallenheizung

Heiz­strah­ler für Hal­len in Überkopfinstallation:
1,5 oder 2 kW – klein, güns­tig und robust …
der leis­tungs­star­ke SMART IP20 – wird nicht mehr produziert!

SCHÜT­ZEN SIE EDLE FAHR­ZEU­GE VOR KÄLTESCHÄDEN!
INFRA­ROT­HEIZ­STRAH­LER IN DER GARA­GE SCHAF­FEN OPTI­MA­LE KLI­MA­TI­SCHEN BEDIN­GUN­GEN FÜR DIE FAHRZEUGAUFBEWAHRUNG

Wie hei­ze ich mei­ne Gara­ge bei kal­ten Außentemperaturen?

Die­se Fra­ge bewegt Auto­mo­bil­be­sit­zer, die:

  • auch im Win­ter ihr Fahr­zeug bei idea­len Innen­raum­tem­pe­ra­tu­ren unter­stel­len wollen
  • ihre Gara­ge gleich­zei­tig als Werk­statt nut­zen und behei­zen möchten.

Eisi­ge Käl­te scha­det dem Lack. Hohe Luft­feuch­tig­keit führt zu Rost. Emp­find­li­che, kost­ba­re Fahr­zeu­ge sowie Old­ti­mer soll­ten des­halb in einer Gara­ge mit Hei­zung unter­ge­bracht sein. Dies trifft ins­be­son­de­re auf Old­ti­mer und Fahr­zeu­ge zu, die nur sai­so­nal ange­mel­det wer­den und in der Gara­ge über­win­tern. Jeder Auto­mo­bil­ex­per­te rät dazu, kon­stan­te Raum­tem­pe­ra­tu­ren in der Gara­ge zu schaf­fen, um die Karos­se­rie des Fahr­zeugs zu schüt­zen. In der Klas­sik­stadt in Frank­furt am Main wer­den Old­ti­mer bei­spiels­wei­se in spe­zi­ell tem­pe­rier­ten Boxen überwintert.

WAR­ME HÄN­DE BEIM ARBEI­TEN! DAMIT DIE ARBEIT AUCH BEI KAL­TEN TEM­PE­RA­TU­REN SCHNEL­LER VON DER HAND GEHT SCHEN­KEN INFRA­ROT­HEIZ­STRAH­LER SOFORTWÄRME, DIE DURCH UND DURCH GEHT.

Beheiz­te Werk­statt im Haus, in der Gara­ge, im Kel­ler oder Neben­ge­bäu­de – immer die per­fek­te Temperatur.

Wer gleich­zei­tig in der Gara­ge schraubt und wer­kelt, ist in der kal­ten Jah­res­zeit eben­falls auf eine zuver­läs­si­ge Heiz­lö­sung ange­wie­sen. Das gilt glei­cher­ma­ßen für alle Bastler‑, Hob­by- und Werk­statt­räu­me, die im Kel­ler, unterm Dach oder in einem Außen­ge­bäu­de unter­ge­bracht sind. Ein Infra­rot­heiz­strah­ler über der Werk­bank oder im Decken­be­reich sorgt auf Knopf­druck für ange­neh­me Sofortwärme.

Sie errei­chen mit moder­nen Heiz­strah­lern eine per­fek­te Tem­pe­ra­tur und kön­nen dar­über hin­aus auch die Gegen­stän­de und Mate­ria­li­en in der Werk­statt gleich­mä­ßig erwärmen.

Um Ihnen bei der Aus­wahl des rich­ti­gen Infra­rot­heiz­strah­lers zu hel­fen, fin­den Sie in die­ser Kate­go­rie eine gro­ße Aus­wahl an ver­schie­de­nen Model­len. Die ein­zel­nen Heiz­strah­ler unter­schei­den sich vor allem durch ihre Leis­tungs- und Schutz­klas­sen sowie durch ihre Farb­tem­pe­ra­tur wie Hell­strah­ler (High Gla­re) oder Licht­re­du­zier­te Strah­ler (Low Gla­re oder Utra Low Gla­re) bis hin zu Dun­kel­strah­lern (No Gla­re). Dabei soll­ten Sie unbe­dingt auf die vom Her­stel­ler ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en ach­ten, damit Sie lang­fris­tig auch von hoher Qua­li­tät pro­fi­tie­ren. Ger­ne bera­ten wir Sie zu allen Fra­gen rund um Infot­heiz­strah­ler und Infra­rot Dun­kel­strah­ler für Ihre Werkstatt.

War­um Infra­rot­hei­zer bes­ser sind als Gas­hei­zer, Strom­heiz­lüf­ter oder Kon­vek­to­ren mit Öl gera­de mit Blick auf Wer­stät­ten, Hal­len oder Kir­chen:

NACH­TEI­LE

Gas­hei­zer, Heiz­lüf­ter oder Kon­vek­to­ren mit Öl oder Diesel

VOR­TEI­LE

Infra­rot-Heiz­strah­ler

X Mit Gas, Die­sel oder Ben­zin betrie­be­ne Gara­gen­hei­zun­gen emit­tie­ren Schad­stof­fe, die bei unzu­rei­chen­der Belüf­tung zu Gesund­heits­schä­den füh­ren können.
  • Werk­statt­hei­zun­gen mit Infra­rot­hei­zern sind schadstofffrei.
X Durch die erfor­der­li­che Belüf­tung bei Hei­zungs­ty­pen mit Gas, Die­sel oder Öl ent­steht unan­ge­neh­me Zug­luft in der Garage.
  • Die Räu­me müs­sen nicht gelüf­tet wer­den. Die Luft bleibt sau­ber, es wer­den kei­ne Par­ti­kel auf­ge­wir­belt und die Wär­me bleibt da, wo sie hin soll.
X Kon­ven­tio­nel­le Strom­hei­zun­gen benö­ti­gen teu­ren Betriebs­strom und haben einen hohen Stromverbrauch.
  • Mit einem Strom­ver­brauch von 30 Cent pro Kilo­watt­stun­de* über­zeu­gen Infra­rot-Werk­statt­hei­zer durch eine aus­ge­zeich­ne­te Ener­gie­bi­lanz. *durch­schnitt­li­cher Strom­preis 2021
X Bei Umluft-Hei­zun­gen geht viel Wär­me im Arbeits­be­reich ver­lo­ren, da die erwärm­te Luft nach oben steigt oder durch gro­ße Tore entweicht.
  • Infra­rot­heiz­strah­ler von BURDA WTG erwär­men Men­schen und Objek­te ziel­ge­rich­tet, ohne dass Wär­me an die Umluft ver­lo­ren geht.
X Die Gerä­te sind anfäl­lig für Repa­ra­tu­ren, müs­sen gewar­tet werden
  • Heiz­strah­ler sind war­tungs­frei und haben eine lan­ge Lebensdauer
X Unan­ge­neh­me Geruchs­bil­dung. Die Heiz­ge­rä­te machen Lärm.
  • Der Betrieb von Infra­rot­strah­lern ist voll­kom­men geräusch­los und frei von Gerüchen.

Aus­wahl­kri­te­ri­en für die Werk­statt Heizung:

1.Werkstatt-/Raumgröße:
Der SMART IP 24 Infra­rot­heiz­strah­ler hat einen Wär­me­ra­di­us von cir­ca 12 bis zu 16 qm, abhän­gig von der Watt­leis­tung und der Art der Montage.

2. Heiz­strah­ler Design wie Farbe:
Der Werk­statt­hei­zer kann wahl­wei­se in Schwarz, Weiß oder Alu­po­liert (Sil­ber) bestellt werden

3. Mon­ta­ge:
Für die Mon­ta­ge der Hei­zung ste­hen fol­gen­de Mög­lich­kei­ten zur Verfügung:

  • Instal­la­ti­on an der Wand oder Decke. Die Infra­rot­heiz­strah­ler sind werk­sei­tig mit einem Schnell­mon­ta­ge­sys­tem aus­ge­stat­tet zur ein­fa­chen Decken- und Wandmontage.
  • tem­po­rä­re Instal­la­ti­on Decken­be­fes­ti­gung mit Decken‑, Klemm- und Kletthalterungen
  • Sta­ti­ve für den Auf­bau der klei­nen Werk­statt­hei­zung als beweg­li­ches Standmodell.
Bild Infrarot Heizstrahler für KFZ Werkstatt Schreinerei Garagenheizung
Die mobile Werkstattheizung eignen sich bestens für den zeitweiligen Einsatz als Handgerät oder auch als Hallenheizung auf einem Stativ


Die mobi­le Werk­statt­hei­zung eig­nen sich bes­tens für den zeit­wei­li­gen Ein­satz als Hand­ge­rät oder auch als Hal­len­hei­zung auf einem Stativ