Für vie­le Men­schen ist es jedes Jahr aufs neue sehr schmerz­haft ihre Heiz­kos­ten­ab­rech­nung zu sehen. Im Win­ter hat man einen erhöh­ten Wär­me­be­darf und man sucht immer wie­der nach leis­tungs­fä­hi­gen Heiz­ge­rä­ten die für gerin­ge Kos­ten hei­zen. Unter den vie­len ver­schie­de­nen Optio­nen wer­den die elek­tri­schen Infra­rot-Strah­ler am bes­ten ange­se­hen. Sie bie­ten eine effi­zi­en­te Wär­me mit der man Heiz­kos­ten spa­ren kann. Die­se Beson­der­heit macht sie wesent­lich bes­ser als her­kömm­li­che Heiz­ge­rä­te wie Öl- und Gas­bren­ner. Infra­rot-Hei­zun­gen hel­fen Ener­gie­ver­schwen­dung zu ver­hin­dern und redu­zie­ren somit die Stromrechnung.

Wie funk­tio­nie­ren Elek­tro Heizstrahler?

Elek­tro-Infra­rot-Strah­ler erwär­men ein Zim­mer, durch das Aus­sen­den von Infra­rot­strah­lung. Spe­zi­el­le Heiz­ele­men­te des Gerä­tes sen­den eine Strah­lung aus, die der natür­li­chen Son­nen­strah­lung sehr ähn­lich ist. Die­se Strah­len ver­tei­len sich durch den gan­zen Raum und wer­den in Wär­me umge­wan­delt, wenn die Strah­lung auf Objek­te oder Per­so­nen im Raum trifft. Dadurch sor­gen die Infra­rot-Hei­zun­gen für eine ange­neh­me und effi­zi­en­te Wär­me. Beach­ten Sie dazu auch den Arti­kel “Was sind Heiz­strah­ler?”.

Wie kann man Heiz­kos­ten mit einem Elek­tro Heiz­strah­ler sparen?

Elek­tro-Infra­rot­strah­ler haben eine beson­de­re Eigen­schaft, die es uns ermög­licht Heiz­kos­ten zu sparen.

Ver­wen­dung von Strom

Die­se Hei­zun­gen ver­wen­den Strom, wel­ches ein leicht zugäng­li­cher Brenn­stoff ist. Obwohl Strom im Gegen­satz zu Gas etwas teu­rer ist, wer­den elek­tri­sche Heiz­ge­rä­te oft bevor­zugt. Dies kommt daher, da der Gas­preis sehr vari­ie­ren kann zwi­schen Nach­fra­ge und Ange­bot. Gera­de des­halb bie­tet es sich an, auf elek­tro­ni­sche Heiz­ge­rä­te umzu­stei­gen. So kann man unnö­ti­ge Risi­ken vermeiden.

Infra­rot-Wär­me hat kaum Energieverlust

Elek­tri­sche Hei­zun­gen sind sehr effi­zi­ent in der Umwand­lung. Der größ­te Teil der elek­tri­schen Ener­gie wird in Wär­me umge­wan­delt und mini­miert somit den Ener­gie­ver­lust. Da die Strah­len in jede Ecke des Rau­mes gelan­gen, sor­gen sie für eine gleich­blei­ben­de Wär­me. Im Gegen­satz zu her­kömm­li­chen Heiz­ge­rä­ten, die oft die Wär­me an die Decke bla­sen und es unten im Raum eher kühl bleibt. Auch bei Gas­hei­zun­gen wird die Wär­me durch eine Schorn­stein oder ande­re Ent­lüf­tungs­öff­nun­gen gelei­tet. Hier ist der Ener­gie­ver­lust sehr groß und erhöht somit auch die Kosten.

Ener­gie­ein­spa­rung sicher stellen

Her­kömm­li­che Heiz­ge­rä­te erwär­men zu aller erst die Luft, bevor sie den Raum hei­zen kön­nen. Das nimmt eini­ge Zeit in Anspruch, bevor man die Wär­me zu spü­ren bekommt. Die Strah­lungs­wär­me der elek­tri­schen Infra­rot-Hei­zun­gen gibt jedoch sofort Wär­me ab, sobald man das Gerät ein­ge­schal­tet hat. Außer­dem sind Infra­rot-Hei­zun­gen oft mit einem Ther­mo­stat aus­ge­stat­tet, die das Sys­tem auto­ma­tisch abschal­ten, wenn die gewünsch­te Tem­pe­ra­tur erreicht ist. Das spart eini­ges an Energiekosten.

Weni­ger Installationskosten

Elek­tro-Infra­rot-Strah­ler benö­ti­gen mini­ma­le Instal­la­ti­ons­kos­ten. Sie benö­ti­gen kei­ne bestimm­ten Anschlüs­sen von Roh­ren für den Kraft­stoff. Auch die Not­wen­dig­keit von Schorn­stei­nen und ande­ren Lüf­tungs­sys­te­men wird hin­fäl­lig. Die­se Eigen­schaft machen die Mon­ta­ge der Infra­rot-Hei­zun­gen beson­ders ein­fach und kostensparend.

Kei­ne (bis kaum) War­tungs­kos­ten für Elek­tro Heizstrahler

Elek­tro-Infra­rot­strah­ler benö­ti­gen sehr wenig War­tung. Effi­zi­en­te Netz­ka­bel machen den Umgang mit die­sem Gerät sehr ein­fach. Eine ein­fa­che Rei­ni­gung ist im Bezug auf Infra­rot-Hei­zun­gen völ­lig genü­ge. Man spart somit die enor­men War­tungs­kos­ten, die bei ande­ren Raum­hei­zun­gen ganz offen­sicht­lich sind. Die oben genann­ten Vor­tei­le haben die Infra­rot-Hei­zun­gen so popu­lär gemacht. Es bie­tet sich an einen elek­tri­schen Infra­rot-Strah­ler für die­sen Win­ter Mon­tie­ren zu las­sen. So kann man eine effi­zi­en­te Wär­me genie­ßen und spart gleich­zei­tig eine Men­ge Heizkosten.